Januar 2015 – Fußball ist schon etwas besonderes…

 

Über Fußball haben wir hier aus Australien noch nie berichtet. Das Land ist in diesem Jahr der Gastgeber für den Asian Cup und das Turnier ist schon fast zu Ende – die Viertelfinal-Spiele sind gespielt.

Von der Deutschen Welle, dem internationalen Sender aus Deutschland, bekamen wir den Auftrag, die koreanische Mannschaft ein kurzes Stück zu begleiten. Warum ausgerechnet die Koreaner?`Ganz einfach: der Trainer der koreanischen Nationalmannschaft kommt aus Deutschland. Uli Stielike, so heißt er, war ein bekannter Spieler in der Bundesliga und in der deutschen Nationalmannschaft. Seit September 2014 trainiert er die Koreaner und das, so scheint es, ziemlich erfolgreich.

Wir haben uns auf den Weg in den Süden von Sydney gemacht, um dort mit der Kamera ein Training der Spieler zu beobachten. Sehr schnell wurde uns klar, dass auch in Australien die Beziehung zwischen Fußball und den Medien ziemlich schwierig zu sein scheint. Natürlich brauchten wir eine offizielle Akkreditierung. Kein Problem: etwas Papierkram, ein bisschen Wartezeit und wir hatten sie! Drehen des Trainings-Stadions von außen? Kein Problem! Drehen auf dem Spielfeld? Ausgeschlossen! Ein Interview mit einem der Spieler (der in der Deutschen Bundesliga spielt)? Unmöglich!

Letztendlich haben wir (am Spielfeldrand, hinter dem Zaun) unser Interview mit Uli Stielike bekommen. Er war sehr entgegenkommend und eloquent. Danke!