März 2015 – Ist ein Leben ohne Smartphone möglich?

AircraftCabinWir sind im Anflug auf den Kingsford-Smith-Flughafen von Sydney. Noch ein paar Minuten und das Flugzeug wird auf der Piste aufsetzen. Eine der Stewardessen macht ihre Ansage, bittet darum, dass alle elektronischen Geräte zur Landung abgeschaltet werden und erklärt, dass Mobiltelefone in Sydney erst nach passieren der Pass- und Zollkontrolle wieder eingeschaltet werden dürfen.

Was passiert als nächstes? Zwanzig oder mehr Fluggäste kramen ihre Smartphones hervor, schalten sie ein, checken und senden SMS-Nachrichten. Manche versuchen dabei, ihre Telefone unter einem Kissen oder einer Decke zu verstecken, andere schicken ihre SMS ganz offen.

Man muss wohl davon ausgehen, dass es sich ausschließlich umd extrem wichtige Nachrichten handelt – wahrscheinlich geht es um Leben oder Tod… Oder warum ist es nicht möglich, die Geräte etwas später einzuschalten?
Wissen die Menschen, das der Gebrauch von Mobilfunkgeräten bei Start und Landung sehr gefährlich sein kann? Wissen sie, dass ihre Telefone, gerade bei älteren Flugzeugen, ohrenbetäubende Geräusche in den Kopfhörern der Piloten verursachen können?

Ist es Dummheit oder Ignoranz, die dazu führen, andere zu gefährden? Kann eine SMS wichtiger sein, als die Sicherheit eines Flugzeuges?